Service

Ihre persönliche Einkommensteuer-Checkliste

Mit nachfolgenden Angaben wird Ihre individuelle Checkliste für Ihre Steuererklärung erstellt. Bitte wählen Sie die zutreffenden Sachverhalte.

Sie benötigen Hilfe? Unsere Video-Anleitung gibt Ihnen die passenden Tipps.
Videoanleitung


Steuerjahr: 2017

 

Bitte geben Sie nun Ihre Kontaktdaten ein. Ihre individuelle Checkliste wird an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse gesendet.


Ihr Browser ist leider veraltet. Wir empfehlen Ihnen (auch aus Sicherheitsgründen) die Aktualisierung Ihres Browsers.
Hinweis: Bitte zeichnen Sie (mit dem Punkt beginnend und die linke Maustaste gedrückt haltend) die Figur nach. Bei Erfolg können Sie das Formular absenden.
 Ich habe die DatenverarbeitungsbestimmungenIch bin mit der Übermittlung meiner Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme an die Steuerberaterkanzlei über dieses Online-Formular einverstanden. Die Übermittlung an die Kanzlei erfolgt verschlüsselt, der Versand der generierten Checkliste (ohne Nutzer-Kontaktdaten) unverschlüsselt an die angegebene Mailadresse. Diese Einwilligung ist jederzeit frei widerruflich. Ab dem Zeitpunkt des Widerrufs ist die Kanzlei verpflichtet, die Daten nicht mehr zu verwenden und deren Speicherung zu beenden. Wir weisen darauf hin, dass der ESt-Helfer im Auftrag der Kanzlei von der Deubner Verlag GmbH & Co. KG bereitgestellt wird. Dabei erhebt und verarbeitet die Deubner Verlag GmbH & Co. KG die eingegebenen Daten im Rahmen der von der Kanzlei hierfür erteilten Weisungen. Die Verantwortlichkeit für die ordnungsgemäße Datenverwendung verbleibt bei der Kanzlei. Soweit Sie eine Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten wünschen, wenden Sie sich bitte an die Kanzlei. für diesen Service gelesen und bin damit einverstanden *.

* Pflichtangaben / Pflichtaktivierung.

13.11.2018
319a-Jour Fixe 2018 der APAS
Die Abschlussprüferaufsichtsstelle hat einen "319a‑Jour Fixe 2018" durchgeführt. Schwerpunkte waren die Erfahrungen aus den Inspektionen und über die Berufsaufsicht sowie die Kooperation mit internationalen Prüferaufsichten. Die WPK berichtet.
mehr Infos


13.11.2018
Ehegattentestament bei Scheidung unwirksam?
Das OLG Oldenburg entschied, dass ein gemeinschaftliches Ehegattentestament unwirksam wird, wenn die Voraussetzungen für eine Scheidung vorlagen und der Erblasser die Scheidung beantragt oder einem Scheidungsantrag zugestimmt hatte, unabhängig davon, ob die Eheleute die Durchführung eines Mediationsverfahrens vereinbart hatten (Az. 3 W 71/18).
mehr Infos


13.11.2018
Ladenöffnungsgesetz NRW muss einschränkend ausgelegt werden
Das OVG Nordrhein-Westfalen hat eine Entscheidung des VG Köln bestätigt, wonach die Durchführung eines kleinen Kunsthandwerkermarkts zu St. Martin ("Roisdorfer Martinimarkt") auf dem Parkplatz eines großen Möbelmarkts in Bornheim die Öffnung zweier an dem Parkplatz liegender Möbelmärkte am Sonntagnachmittag, den 04.11.2018, nicht rechtfertigte (Az. 4 B 1580/18).
mehr Infos


13.11.2018
Zahlungstopp und Sicherheitsleistung für inländischen Dienstleistungsempfänger zur Sicherung einer etwaigen Geldbuße ist unionsrechtswidrig
Eine Regelung eines Mitgliedstaats, wonach einem inländischen Dienstleistungsempfänger ein Zahlungstopp und eine Sicherheitsleistung zur Sicherung einer etwaigen Geldbuße auferlegt werden können, die gegen den in einem anderen Mitgliedstaat ansässigen Dienstleistungserbringer wegen Verstoßes gegen das Arbeitsrecht des ersteren Mitgliedstaats verhängt werden könnte, ist unionsrechtswidrig. So entschied der EuGH (Rs. C-33/17).
mehr Infos


13.11.2018
Existenzminimum ab 2019 bei 9.168 Euro
Das sächliche Existenzminimum für einen Alleinstehenden beträgt im nächsten Jahr 9.168 Euro. Für das Jahr 2020 wurde dieser Wert mit 9.408 Euro berechnet. Bis zu dieser Höhe müssen Einnahmen steuerfrei sein. Diese Zahlen enthält der von der Bundesregierung als Unterrichtung (19/5400) vorgelegte Bericht über die Höhe des steuerfrei zu stellenden Existenzminimums von Erwachsenen und Kinder für das Jahr 2020.
mehr Infos


13.11.2018
Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex: Kodex soll grundlegend überarbeitet werden
Die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex hat den Entwurf eines grundlegend überarbeiteten Kodex veröffentlicht. Inhaltlich betreffen die Änderungsvorschläge vor allem die Empfehlungen zur Vorstandsvergütung und zur Unabhängigkeit der Anteilseignervertreter im Aufsichtsrat. Die WPK weist darauf hin, dass Stellungnahmen noch bis 31.01.2019 möglich sind.
mehr Infos


13.11.2018
Programmablaufpläne für den Lohnsteuerabzug 2019
Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder macht das BMF die Programmablaufpläne für den Lohnsteuerabzug 2019 bekannt. Die Programmablaufpläne berücksichtigen die - u. a. nach dem Entwurf eines Familienentlastungsgesetzes - für 2019 vorgesehenen Anpassungen (Az. IV C 5 - S-2361 / 08 / 10001-17).
mehr Infos


13.11.2018
Vorlage an das Bundesverfassungsgericht: Richterbesoldung im Saarland nicht amtsangemessen
Das VG Saarlouis hält die Besoldung der saarländischen Richter in den Besoldungsgruppen R 1 und R 2 für unvereinbar mit dem Grundgesetz. Da das Verwaltungsgericht nicht selbst die Verfassungswidrigkeit der unmittelbar durch Gesetz geregelten Besoldung feststellen darf, hat es zwei Klageverfahren ausgesetzt und dem Bundesverfassungsgericht zur Entscheidung vorgelegt (Az. 2 K 2076/15 und 2 K 99/16).
mehr Infos


13.11.2018
Unternehmensbefragung zur Bürokratiewahrnehmung
Viele Führungskräfte und Unternehmer klagen über die bürokratischen Belastungen, die den Unternehmen aufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen Pflichten entstehen. Dagegen zeigt das Statistische Bundesamt auf, dass der Bürokratiekostenindex seit 2012 tendenziell sinkt. Das IfM Bonn untersucht daher aktuell mit Hilfe einer großangelegten Unternehmensbefragung die Hintergründe dieser Divergenz.
mehr Infos


13.11.2018
August 2018: 5,6 % weniger Unternehmensinsolvenzen als im August 2017
Im August 2018 meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.616 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 5,6 % weniger als im August 2017.
mehr Infos